21. Juli bis 4. August 2016

Reise Übersicht

Karte anzeigen

Studienreise zu den Wachstumsmärkten

Die meisten IPO, die grössten Kundenstämme, die höchsten Wachstumsraten: Wer von Indien und China spricht benutzt meistens Superlative. Entwickeln sich Indien und China immer mehr zu einer Supermacht? Wie funktioniert der Finanzsektor vordergründig und hinter den Kulissen? Wir werden in einem einmaligen und zugleich einzigartigem Programm vieles über Banking und Finance und die damit verbundenen zentralen Themen in den aufstrebenden Volkswirtschaften erfahren und mit zahlreichen Exponenten Gespräche führen.

Auf dem vielfältigen Programm stehen u.a.:

  • University of Delhi und Merchant Banking
  • Swiss Center Shanghai/Shanghai
  • Stock Exchange SSE, Zhongguancun Innovation Park
  • Banking & Finance System in India
  • Besuch von Bildungsinstitutionen (u. a. Tsinghua University), Firmen und vieles mehr

Kosten

CHF 3’850.–, Unterlagen/Unterricht.
Die Übernachtungen, Verpflegung, Reisekosten, Visa und das Rahmenprogramm sind im Preis nicht inbegriffen (ca. CHF 5’300.–).

Abflug

Treffpunkt um 12.30 Uhr bei der Bye Bye Bar vor der Passkontrolle oder direkt beim Gate.

Zeitverschiebung

Indien+ 3:30 StundenChina + 6:00 Stunden

Währung

Indien – Indische Rupien
Hong Kong – Hong Kong Dollar
China – Renminbi Yuan

Dress Code

Bitte nimmt Sport, Casual wie auch Business Kleidung mit. Wir empfehlen gleichzeitig, nicht allzu viel mit zu nehmen. Da ihr in tollen Hotels seid, besteht auch die Möglichkeit, die Kleider waschen zu lassen. Weiter empfehlen wir, jeweils in den Bus ein Ersatzhemd oder zumindest einen Waschlappen oder ein Tuch mitzunehmen. Das Klima ist (sehr) warm und feucht. Man ist allenfalls um ein frisches (Kurzarm-)Hemd froh; zugleich kann es nach ein bis zwei Stunden in klimatisierten Räumen wiederum recht kühl werden.

Da in Indien noch Monsun-Zeit ist, sollte auch noch ein Knirps eingepackt werden. Grosse Schirme sind in den Hotels erhältlich. Es kann zum Teil heftig regnen. Die Temperaturen bewegen sich um +/- 30 Grad; in China wird es tendenziell wärmer sein. Man kann sich aber dennoch erkälten (und die Lunge ist durch den Feinstaub ohnehin schon zusätzlichem Stress ausgesetzt): Die Restaurants und Konferenzräume sind oft zu stark gekühlt.

Definition Dress Code:

– Business: Anzug mit Krawatte
– Business Casual: Schöne Schuhe und Hose (vorzugsweise keine Jeans), (Kurzarm-)Hemd und Jackett.
– Casual: Freizeit

Impfung

Vorgeschriebene Impfungen für Indien- und China-Reisen gibt es keine, jedoch ist ein gewisses Infektionsrisiko gegeben. Da wir uns aber in guten Hotels bewegen und nicht in die ländlichen Gebiete reisen, ist es nicht zwingend nötig, sich impfen zu lassen. Wir empfehlen euch, einfach vorsichtig zu sein.

Die Bundesregierung gibt über das Aussenministerium medizinische Hinweise und Empfehlungen für Reisen in fremde Länder heraus. Informationen zu Infektionskrankheiten stellt ausserdem das Robert-Koch-Institut bereit, das im Auftrag der Bundesregierung für die Überwachung, Prävention und Kontrolle von Infektionskrankheiten zuständig ist. Weiter kann man sich auf den Webseiten der Weltgesundheitsorganisation über aktuelle Entwicklungen informieren.

Unterlagen

Auf der Website www.hslusummerschool.ch sind zu Reisebeginn die Unterlagen, die meistens zum jeweiligen Tag passen, entsprechend dem Reiseplan aufgeführt. Am besten werden diese Unterlagen auf ein Netbook oder ein Tablet gespeichert und können damit leicht und handlich auch offline gelesen und reflektiert werden – beim Frühstück, auf einer Busreise, im Flugzeug oder wo auch immer.

Erfahrungsgemäss wird am meisten aufgenommen, wenn die Lektüre im Zusammenhang mit dem jeweiligen Tagesprogramm als Vorbereitung (sei es im Hotelzimmer, auf dem Flughafen oder im Flug) gelesen wird – wenigstens die wichtigsten Grafiken und Tabellen. Nach der Reise dienen diese Unterlagen auch als Nachschlagewerk.

Während der Reise gibt es alle Unterlagen über www.hslusummerschool.ch, auch die täglichen Quizrunden. Details erfährt ihr zu Reisebeginn. Die Tagesquiz sind auf der Summer School Pflicht und geben Ausschluss darüber, ob die Unterlagen und Präsentationen auch verstanden worden sind.

Geschenk für Referent

Im Sinne der Gastfreundschaft, die wir geniessen dürfen, bringen wir jeweils ein Geschenk (im Gegenwert von ca. 50.- CHF) – möglichst mit Heimatbezug Schweiz – mit und übergeben dies mit einem herzlichen Dankeschön im Namen der ganzen Gruppe. Kein Sackmesser. Einmal pro Study Tour darf dies jeweils eine Person kurz vor der Verabschiedung übergeben.

Gepäck

Emirates:
Economyklasse: 30kg inkl. plus Handgepäck 7kg, Laptoptasche oder Handtasche zusätzlich erlaubt
Businessklasse: 40kg inkl. plus 2 Handgepäcke von je 7kg, Laptoptasche oder Handtasche zusätzlich erlaubt

JetAirways:
15kg inkl. plus Handgepäck von 7kg, Laptoptasche oder Handtasche zusätzlich erlaubt
Übergepäck ca. CHF 4.50/Kilo am Flughafen zahlbar

Dragonair
20kg inkl. Plus Handgepäck von 5kg, Laptoptasche oder Handtasche zusätzlich erlaubt
Übergepäck: USD12/kg am Flughafen zahlbar

China Eastern Airlines:
20kg inkl. Plus Handgepäck 5kg, Laptoptasche oder Handtasche zusätzlich erlaubt,
Übergepäck: EUR110.00/Stück am Flughafen zahlbar

Train Shanghai-Peking :
keine spez. Limite / Die Verstauungsmöglichkeit ist begrenzt.

Sicherheit

Es ist für die Reiseleitung sehr wünschenswert, dass man sich jeweils mindestens zu zweit von der Gruppe löst, wenn man eigene Erkundungen unternehmen will. Wer sich allein von der Gruppe löst, muss mit dem Handy erreichbar bleiben – das ist Pflicht. Wir haben ein dichtes Programm. Wer zu einem bestimmten Zeitpunkt fehlt und sich nicht meldet, muss selbstständig nachreisen.

Einstiegsfragen

Auch die interessanteste Präsentation wird noch lebendiger in Erinnerung bleiben, wenn anschliessend Fragen gestellt werden. Das Fragenstellen ist auch ein Zeichen des Interesses und der Höflichkeit. Es gibt einfache Fragen und schwierigere. Die schlimmsten sind aber jene, die gar nie gestellt werden. Denn fast zu jedem Thema gibt es mindestens 1‘000 Fragen. Die Icebreakers beginnen mit den ersten zwei, drei …

Zusammenfassungen

Summary (of the Day)

Eine kurze Zusammenfassung plus Bilder vom Tag, Grafiken und Links im PPT-Format (ca. 15 bis 20 Slides) geben uns einen Halt, am Schluss der Reise uns noch das Relevante und das Erlebte nochmals zu erinnern. Diese ist bis am 18. August als ppt(x) Datei dem Reiseleiter zu mailen (mit cc an Andrea Villiger, andrea.villiger@hslu.ch). Die Zuteilung der Tage/Themen auf einzelne Gruppen erfolgt kurz vor Abreise.

Summary (of the Literature)

Wir sind immer wieder unterwegs, sei es in Bussen, sei es sonst wie. Das schafft Möglichkeiten, dass jeweils zwei, drei Teilnehmer die Literatur (Bücher, Studien, Filme, Kapitalmarktanalysen usw.) des Tages zusammenfassen und das Wichtigste hervorheben. Eine schriftliche Zusammenfassung plus Bilder, Grafiken und Links ergänzt die Tageszusammenfassung. Die Literatur soll unter dem jeweiligen Titel im PPT-Format jeweils bis Ende August 2015 zusammengefasst werden.

Reisegeld

Indien – Indische Rupien
Hong Kong – Hong Kong Dollar
China – Renminbi Yuan

Wir empfehlen, nicht allzu viel Geld mitzunehmen, sondern vor Ort an den Bankomaten Geld zu beziehen. Wer Geld wechseln möchte, sollte am besten Euro oder US Dollar mitnehmen – keine Schweizer Franken.

Reise Übersicht

Delhi

24. Juli – 26. Juli 2016

Unterkunft

Hotel The Leela Ambience Gurgaon*****
Ambience Island, National Highway – 8
Gurgaon 122 002, Delhi NCR India
T: +91 124 477 1234

Highlights

– Sightseeing
– Presentation – Venture Capital and the Start-ups in India
– Panel – Venture Capital and the Start-ups in India

Reise Übersicht

Hyderabad

21. Juli – 24. Juli 2016

Unterkunft

Hotel Park Hyatt*****
Road No. 2, Banjara Hills,
Hyderabad, Telangana, India, 500034
T: +91 40 4949 1234

Highlights

– Presentation – India – a market for longterm investments with rich opportunities
– Case Study – India – a country of highly skilled entrepreneurs
– Factory visits

Reise Übersicht

Hong Kong

27. Juli – 28. Juli 2016

Unterkunft

Hotel Excelsior****
281 Gloucester Road
Hong Kong, Causeway Bay
T: +852 2894 8888

Highlights

– HK Monetary Authority and the Emergence of the RENMINBI
– Hong Kong Financial District – Mr. Allen ZY Chan
– Sunset / Light show / Dinner with Mike Imam / Joel Gasche

Reise Übersicht

Shanghai

28. Juli – 31. Juli 2016

Unterkunft

Hotel Mandarin*****
111 Pudong Road (S)
Pudong, Shanghai 200120, China
T: +86 (21) 2082 9888

Highlights

– Visit of GF Machining Solutions: Presentation, Q&A and workshop
– Presentation and visit of the Free Trade Zone and the Swiss Center
– Tai Chi / Culture Morning with Joey Yang

Reise Übersicht

Peking

31. Juli – 3. August 2016

Unterkunft

Hotel Regent*****
99 Jinbao Street, Dongcheng District
Beijing 100005
T: +86 10 8522 1888

Highlights

– Presentation / Q&A – Dr. Yingqi XIA – ZhongGuanCun Science Park
– Visit the Forbidden City
– Visit the Great Wall at Mutianyu

An Anfang